Einbruchschutz und seine Förderung

die Sicherheit hat oberster Priorität!

Überwachungskamera aussen

Einbruchschutz und seine Förderung

Einbruchschutz


Guter und sicherer Einbruchschutz wird mit einer Förderung, zum Beispiel durch die KfW, für jeden erschwinglich. Somit kann sich jeder, egal ob Eigentümer oder Mieter, wirkungsvoll vor Einbrechern schützen.
Jede polizeiliche Beratungsstelle dringt darauf, dass Fenster und Türen, welche das Einfallstor für Einbrecher darstellen, so gut gesichert sind, dass ein Einbruch einfach verhindert wird. Wie die Förderung der KfW zum Einbruchschutz aussieht und was dafür getan werden muss, wird in diesem Text kurz ausgeführt. Die Schwachstellen eines Hauses sind Fenster und Türen. An diesen Stellen betreten Einbrecher sehr gern das Objekt. Wenn diese Schwachstellen die richtige Sicherheitstechnik aufweisen, dann scheitert daran etwa jeder zweite Einbruch.

Einbruchschutz und seine Förderung

Fakten zu Wohnungseinbrüchen

Mit diesem Wissen ist der Einbruchschutz sehr einfach anzuwenden. Die Sicherungen sollten zuerst an den Fenstern und Türen angebracht werden. Der Einbau wird durch die KfW-Bank gefördert. So kann durch die Einbruchschutz-Förderung auch ganz einfach mit der Sicherheitstechnik nachgerüstet werden. Wichtig ist, dass der Antrag auf Einbruchschutz-Förderung schon vor dem Umbau gestellt wird. Weiterhin muss ein Fachunternehmen den Umbau durchführen und es müssen mindestens 500 Euro in den Umbau investiert werden. Diese Bedingungen wurden im Jahr 2019 eingeführt. Ab diesem Zeitpunkt gab es keine Förderung mehr, wenn nur Material zum Einbruchschutz erworben und in Eigenleistung eingebaut wurde. Von der KfW werden nur Maßnahmen gegen Einbruch unterstützt, wenn ein Fachunternehmen mit dem Auftrag betraut wird. Im Gegenzug wurden neue Maßnahmen in den Förderkatalog aufgenommen. Dazu gehört auch der Einbau von Smarthome-Systemen.
Sectra Sicherheitssysteme
KfW Förderung

KfW

Einbruchschutz Förderung beantragen?

Jeder Mieter oder Eigentümer eines Hauses oder eine Wohnung ist dazu befugt, einen Antrag auf Einbruchschutz-Förderung zu stellen. Unter den Eigentümern werden neben privaten Eigentümern von Häusern und Wohnungen auch Wohnungsgenossenschaften und -unternehmen verstanden. Wenn ein Mieter einen Antrag auf Förderung stellt, dann sollte dies mit dem Eigentümer, beziehungsweise dem Vermieter, abgestimmt werden. Eine Erlaubnis muss natürlich nicht eingeholt werden, wenn sichere Schlösser in die Wohnungstür eingebaut werden sollen. Die Erlaubnis wird benötigt, wenn größere Baumaßnahmen durchgeführt werden sollen, wie zum Beispiel der Austausch von Fenstern oder Türen. Diese Maßnahmen werden meist direkt vom Vermieter im Auftrag gegeben, sodass alle Mietparteien mit einbezogen werden.

Was bittet

Einbruchschutz und ihrer technischen Anforderungen

Die KfW achtet darauf, dass gewissen Maßnahmen, die als Einbruchschutz mit Förderung dienen, eine technische Mindestanforderung erfüllen. So sind DIN-Normen, Widerstandsklassen und U-Werte sehr wichtig. Anhand der DIN-Normen werden die einbruchhemmenden Eigenschaften von Bauteilen zur Sicherung sichergestellt. Mithilfe dieser Normen kann auch die Qualität des Bauteils nachgewiesen werden.
Eine weitere Kennzahl ist die Widerstandsklasse. Diese teilt den Widerstand des Werkstücks in die Gruppen RC 1 bis RC 6, und somit in den Grad des Widerstands gegen Einbruchsversuche, ein. Die letzte Kennzahl ist der U-Wert. Dieser Wärmedurchgangskoeffizient gibt den Energieverlust, welcher durch ein Bauteil, wie das Fenster oder die Tür, hindurchgeht, an. Dabei zeigt ein kleiner Wert einen geringen Energieverlust an als ein großer Wert.
Überwachungskamera mit Aufzeichnung

Antrag auf Einbruchschutz-Förderung schon vor dem Umbau stellen

Image

Empfohlen

Wie wird durch die KfW der Einbruchschutz gefördert?


Die KfW-Bank gibt unterschiedliche Förderungen. Dazu gehören zinsgünstige Kredite und Investitions-Zuschüsse. Die direkte Einbruchschutz-Förderung erhalten Eigentümer von Ein- beziehungsweise Zweifamilienhäuser. Kredite erhalten dagegen alle anderen Antragsteller. Für diese Kredite können Tilgungszuschüsse mit 7,5 Prozent beantragt werden. Dazu wird mit dem beantragten Kredit die Rechnung des Handwerksbetriebs beglichen. Wenn der Nachweise über das Bezahlen bei der Bank eingereicht wird, dann bekommt man insgesamt 7,5 Prozent der Kreditsumme gutgeschrieben.
Für die gesamte Einbruchschutz-Förderung steht jedes Jahr eine bestimmte Summer zur Verfügung. Wenn dieser Summe aufgebraucht ist, kann für das betreffende Jahr keine Zusage für eine Förderung mehr gegeben werden. Wann genau die Summe aufgebracht ist, ist von Jahr zu Jahr unterschiedlich und sollte vor der Antragsstellung erfragt werden.

Warum lohnt es sich eine, Einbruchschutz und seine Förderung:

Wir haben ein vielfältiges Angebot an Sicherungssystemen für die Wohnung und das Haus. Dazu gehören Videosysteme, Außenüberwachungen und sogar Nebeltechnik. Von uns wird jedes erworbene System auf die örtlichen Gegebenheiten zurechtgeschnitten.
Durch diese Flexibilität werden nicht nur private Wohnungseinheiten, sondern auch gewerbliche Einheiten unterstützt. Wenn Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus sicherer machen möchten, dann kontaktieren Sie uns. Wir stellen Ihnen eine individuelle Lösung zusammen, die Ihr Zuhause um einiges sicherer macht. Und durch die Arbeit als Fachunternehmen kann der Einbruchschutz eine Förderung, zum Beispiel von der KfW-Bank, erhalten.
Image

Die Vorteile

Einbruchschutz und seine Förderung

automatische Öffnungs- und Schließsysteme

Sämtliche Sicherheitssysteme entsprechen der Qualität "Made in Germany".

Außen-Sirenen

Die Montage dauert je nach System nur wenige Stunden.

Gewährleistet einen sicheren Lebensstandard

smarte Kameras zur Video-Überwachung

Erfüllt hohe sicherheitstechnische Anforderungen

Fernsteuerung per Smartphone App

4.9 out of 5 stars
Bewertungen gesamt: : 29

Kontaktieren Sie uns

Sicherheitslösung anfragen

Newsletter

Please insert your API key for mailchimp.

* We will not sell your email ID
© SECTRA.de 2024